Bereits zum zweiten Mal innerhalb von 2 Wochen haben wir einem nagelneuen Hyundai Tucson klanglich auf die Sprünge geholfen, da der Klang der Werksanlage sehr gruselig war.
Nicht immer brauch es neue Lautsprecher, ein neues Radio, große Endstufen und einen riesigen Subwoofer im Kofferraum. Bei beiden Tucson haben wir einen ETON DSP8CAN Sounprozessor mit 8-Kanal-Verstärker hinter das Werksradio verbaut, welcher die Werkslautsprecher mit 60 Watt je Kanal antreibt. Da der DSP8CAN nicht nur ein 8-Kanal-Verstärker ist, sondern gleichzeitig auch ein Soundprozessor, wurden die Werkslautsprecher perfekt mit Messmikrofon und Einstellsoftware über den integrierten EQ angepasst.
Zusätzlich wurde ein ETON USB8 Aktivsubwoofer unter den Beifahrersitz verbaut.
Siehe da, für bezahlbares Geld kann der Tucson so weit aufgewertet werden, dass er sehr angenehm klingt.

 

 

Alternativ kann auch ein Aktivsubwoofer in das Reserverad verbaut werden.
Vorteile dieser Lösung:

  • Kräftigerer und voluminöserer Bass
  • Kein Platzverlust im hinteren Fußraum