Richtig guten Klang in der Pagode? Und das, ohne dass man etwas davon sieht? Können wir!

Im Mai 2020 kam ein Kunde zu uns auf den Hof gefahren, der seine Mercedes SL W113 Pagode mit brachte und auf der Suche nach einer Lösung für sein Problem war. Das Problem: Der unglaublich schlechte Sound, den der mittlerweile ja auch schon einige Jahre alte Mercedes zu bieten hatte. War damals halt so, muss aber heute nicht mehr sein.
Eine Anforderung hatte der Kunde aber noch an uns. Der Einbau sollte unsichtbar sein. Umbauten, wie sie von anderen Angeboten werden, bei denen die Lautsprecher gut sichtbar seitlich in die Fußräume gebaut werden, wollte unser Kunde nicht haben. Da war er bei uns aber gleich an der richtigen Adresse. Guten Klang, ohne dass man was davon sieht, ist ja unsere Spezialität.
Also ging es an die Planung. Schon beim Beratungsgespräch war klar, dass wir hier mit 3D-Druck arbeiten werden. Daher haben wir mit dem Kunden einen Vorab-Termin gemacht, und uns den Wagen für eine Woche in die Werkstatt geholt um Maß zu nehmen und erste Entwürfe zu entwickeln. Ein paar Tage später stand dann der Einbautermin an, nachdem alle Teile fertig entwickelt und in hochwertigem ABS gedruckt waren. Verbaut haben wir in dem Superleicht-Modell als Haupteinheit ein Retro-Radio im Becker-Oldschool-Look, das perfekt in das Fahrzeug passt und auf den ersten Blick niemals vermuten lässt, dass es sich hier um ein modernes Autoradio mit FM, DAB+, Bluetooth Streaming, Bluetooth Freisprecheinrichtung, USB, AUX u.s.w. handelt.
Direkt hinter das Autoradio verbaut wurde ein Verstärker mit integriertem Soundprozessor (DSP), mit welchem wir den Klang der Lautsprecher perfekt auf den Fahrersitz einmessen konnten. Dies war auch notwendig, da die Lautsprecher ja möglichst unsichtbar verbaut werden sollten, die Einbaupositionen aber klanglich eher suboptimal waren. Dieses Manko konnten wir aber erfolgreich durch die Digitaltechnik der DSP Endstufe ausgleichen.
Die beiden Tieftöner wurden von uns oberhalb der Fußräume unter das Armaturenbrett verbaut, wo wir die von uns entwickelten und im 3D-Druck hergestellten Lautsprecheraufnahmen installiert haben.
Die beiden Hochtöner wurden an der Stelle installiert, an der ursprünglich der ab Werk verbaute Lautsprecher saß. Auch diese wurden natürlich in extra entworfenen Aufnahmen installiert, die sogar an den originalen Befestigungspunkten befestigt werden und somit ggf. eine rückstandslose Rückrüstung zulassen. Fertig einbaut und eingemessen, waren wir selbst erst einmal überrascht, wie gut das ganze klingt! Ein sauberer und runder Klang, keine großen Erhöhungen oder Löcher im Frequenzgang (natürlich erst nach der Einmessung) und durch die Laufzeitkorrektur wurden auch die weit auseinander liegenden Einbauplätze ausgeglichen. Richtig guter Klang!
Einzig der Bassbereich ist bauartbedingt etwas schwächlich wenn man gerne basslastig oder sehr laut hört, was zum Glück beides nicht auf unseren Kunden zutrifft. Aber selbst wenn er seine Meinung da dann doch mal ändern sollte, haben wir vorgesorgt. Der verbaute Verstärker verfügt über einen weiteren Kanal, an den jederzeit ein Subwoofer angeschlossen werden kann. Eine wirklich gute Lösung für jeden, der in seiner Pagode einen besseren Sound unter beibehaltung der originalen Optik haben möchte.
Und da der Einbau für erfahrene Einbauer durchaus zu schaffen ist, bieten wir dieses Set, zum Teil vormontiert, ab sofort in unserem Webshop an: Mercedes SL W113 Pagode Soundsystem Stufe II
 

Die Kabel, die man auf dem letzten Bild unterm Armaturenbrett heraus hängen sieht, kommen übrigens nicht von uns und waren dort vorher schon.